Im Sommer 2016 war ich zum ersten Mal im schönen Kroatien. Ein wirklicher Geheimtipp! Tolle Küsten und glasklares Wasser neben Steilküste und zerklüfteten Berglandschaften. Unsere Reise begann am Flughafen Zadar. Mit dem Mietwagen sind wir dann an der Küste entlang Richtung Süden gestartet. Kürzere Übernachtungen in Sibenik und Makarska lagen auf der Tour. Einzigartig war der Nationalpark Krka. Natur und Wasserfälle soweit das Auge reicht. Ein Highlight war auch die Besichtigung einer der Drehorte der Serie „Game of Thrones“. Auf Spuren der Drachenkönigin unterwegs zu sein hat schon etwas beeindruckendes.

Bisher hat man viele Hochzeiten, Pärchenshootings oder Reiseberichte auf meinem Blog gefunden. Heute möchte ich Euch mal eine Home Story, die ich mit der lieben Vanessa gemacht habe, zeigen. Es hat super viel Spaß gemacht und war auch für mich mal wieder eine neue Herausforderung. Normalerweise fotografiere ich ja eher in der Natur, aber ich habe Gefallen daran gefunden und freue mich schon jetzt auf die nächste Home Story, die ich vielleicht mit einem verliebten Pärchen machen darf, dass sich gerade die Fotos hier anschaut. Viel Spaß dabei!

Um Euch das aktuelle schlechte Wetter etwas zu versüßen, habe ich eine schöne Bilderserie für Euch. Dieses Paarshooting entstand in und um meine Heimatstadt Weinheim. Begonnen haben wir im alten Gerberviertel und der Altstadt. Danach ging es auf die Wachenburg und die Burgruine Windeck. Mit nur wenigen Kilometern Abstand zwischen den Locations ergaben sich so völlig unterschiedliche Motive. Gerade im Winter bietet sich so ein städtisches Shooting natürlich besonders an. Viel Spaß beim Durchschauen der Bilder!

Wow. Ich bin noch immer ganz begeistert von der Hochzeit auf dem Hofgut Hohenstein – nicht nur weil die beiden echt gut aussahen und wohl die lässigste Hochzeit 2016 gefeiert haben, sondern auch weil die Braut sich richtig reingehängt hat. Die komplette Dekoration hat sie in liebevoller Handarbeit mit ihren Freundinnen über Monate hinweg gebastelt und geplant. Am Tag vor der Hochzeit war das Brautpaar mit fleißigen Helfern vor Ort und hat alles aufgebaut, dekoriert und eingedeckt. Von einer super süßen Candy Bar, über eine „Pimp your Prosecco“ – Bar, einer Popcornmaschine bis hin zu einer selbstgebauten Photobooth wurde einfach an alles gedacht.

An die Hochzeit von Verena und Tobias hatte ich sehr sehr große Erwartungen, die bis ins letzte Detail erfüllt wurden. Warum fragt ihr Euch? Verena hat eine super talentierte Zwillingsschwester, die ihre Leidenschaft mit Blumen ausdrückt. Marike von Florales Handwerk hat einfach alles aufgefahren was irgendwie ging. Ich habe schon viel mit Marike zusammengearbeitet und sie macht einfach immer tolle Blumendekoration und Sträuße, aber bei ihrer Schwester hat sie wirklich noch mal einen draufgelegt. Vom Blumenbogen in der Kirche im Stift Neuburg über die Dekoration der Kirche, der Tischdekoration, den Blumenkränzen für die Blumenmädchen bis hin zum absoluten Knallerbrautstrauß hat einfach alles gepasst.

Manch ein Zufall wird zu einem Glücksgriff. Ein solcher, schöner Zufall hat es mir ermöglicht dieses Jahr meine erste Destination Wedding in Italien zu fotografieren. Geheiratet haben Jasmin, die ursprünglich aus Heidelberg stammt und Alessandro, der mit Herz und Blut Italiener ist. Der Liebe wegen ist Jasmin bereits im letzten Jahr zu Alessandro nach Italien gezogen. Von vornerein war klar, dass dort auch die Hochzeit der beiden stattfinden wird.

Vergangenes Jahr bin ich aufgrund von Zeitmangel leider nicht dazu gekommen regelmäßig meine Hochzeiten zu bloggen, damit soll jetzt aber Schluss sein. Aktuell ist das Wetter kalt und trüb. Das möchte ich ändern, indem ich euch meine schönsten Sommerhochzeiten aus 2015 zeigen. Sie waren farbenfroh, schön, emotional, laut, lustig und immer mit sehr viel Liebe gefüllt.

Den Anfang machen Sarah & Ammar mit ihrer standesamtlichen Trauung im alten Trauzimmer in Heidelberg. Die Hochzeit war im August letzten Jahres und wir hatten wunderschönes Wetter. Nach der Trauung sind wir über die alte Brücke gelaufen um unten am Neckar mit Sekt auf das Glück & die Ehe der Beiden anzustoßen.

Meine Saison 2016 hat dieses Jahr nicht mit einer Hochzeit begonnen, sondern mit einem Engagement-Shooting in Schwetzingen im Schlosspark. Kulisse dafür war die japanische Kirschblüte. Die beiden haben mich für das Engagement-Shooting gebucht, weil sie die Bilder gerne für die Einladungskarten nutzen wollten. Die Hochzeit folgte dann im September. Es war ein sonniger, recht frischer Sonntag Mittag. Wer den Schwetzinger Schlossgarten kennt, weiß, dass dort gerne richtig viel los ist. So war es dann leider auch.