Nachdem uns Irland bereits sehr gut gefallen hatte, stand diesmal England auf dem Plan. Mit dem Flugzeug ging es nach London, wo wir drei Nächte blieben und die Stadt erkundeten. London ist wirklich sehr beeindruckend, multikulturell und vielseitig. Ich bin jedoch wirklich froh, dass wir unseren Mietwagen erst in Brigthon Beach bekommen haben. Auf der falschen Seite im Auto sitzend eine verstopfte Großstadt zu durchfahren möchte ich nun wirklich nicht. Von dort ging es dann immer weiter westwärts nach Cornwall. Von Brighton zum Zwischenstopp in die schöne Stadt Bournemouth, die unserer Meinung nach einen schöneren Pier hat, als das dafür berühmte Brighton. Ebenfalls auf unserer Route lagen Plymouth und Falmouth, wo wir auch mehrere Nächten blieben. Zum würdigen Abschluss ging es noch ins Surfernest St. Ives mit seinen langen Sandstränden.

Es freut mich besonders, dass wir auch ein Portraitshooting am Strand von Cornwall fotografieren durften. Hier habe ich darüber bereits ausführlich berichtet. Noch einmal vielen Dank an Milena und Derek!

Die Zeit in Cornwall hat uns sehr gut gefallen und man wird uns dort in der Zukunft sicher wieder begrüßen dürfen!

Die folgenden Bilder sind alle analog auf Film aufgenommen worden und wurden wie immer entwickelt und gescannt von Mein Film Lab. Danke auch dafür! Einer der beiden Schwarz-Weiß-Filme stammt nebenbei aus einer Ilford Wegwerfkamera.

405 Total Views 1 Views Today

Schreibe einen Kommentar